ingosander.com | Deine Social Media Agentur in Trier
ingosander.com übernimmt professionelles Social Media Management für Unternehmen. Innovativ & lebendig - egal für welche Unternehmensgröße!

Tea Time Blog

Beyond Social Media.
Das Blog für Nerds und Geeks.

Smartes Fahrradschloss - Abus Smart X

Auto vernetzt, Haus vernetzt … jetzt machen wir mein Fahrrad smart. Oder auch nicht .. ich hätte da noch einige Aufgaben für Version 2.0.

Bei dem Abus Smart X handelt es sich um ein Bügelschloss. Auf dem Abus eigenen Security Level bewegt sich das Schloss auf Stufe 15 - welche für Maximum Security steht. Damit bin ich hier auch mit meinen Hardware Skills am Ende. Ich bin digitaler Nerd und kein Fahrrad Freak. Auf Youtube findet ihr genug Videos die euch das Knacken eines solchen Schlosses zeigen. Jedes Schloss ist knackbar, aber die Bügelschlösser von Abus machen hier anscheinend schon einen richtig guten Job.

Der große Unterschied zu den anderen Abus Bügelschlössern ist der Verschluss. Ihr braucht keinen Schlüssel mehr oder müsst euch eine Zahlenkombi merken. Das Schloss öffnet sich sobald ihr mit eurem Smartphone (Android & iOs werden unterstützt) in die Nähe kommt. Das Ganze funktioniert auf Bluetooth Technik. Man kann also mit mehreren Leuten sich ein solches Schloss oder das Fahrrad teilen. In diesem Monat soll es noch ein App Update geben. Mit diesem könnt ihr als Administrator auch Zugangscodes an Freunde versenden. Share your bike wird damit kein Problem mehr sein. Du benötigst Dein Rad nicht, weil Du zum Beispiel auf der Arbeit bist. Über die Abus App versendest zu einen Zugang per E-Mail an deinen Freund. Dieser kann jetzt, voraus gesetzt er kennt den Standort des Fahrrades, dass Schloss öffnen. Eine zeitliche Begrenzung des Zugang soll man wohl auch einstellen können. Oder man löscht den User wieder in der App und der Zugang wird in Zukunft verwehrt.
Aber dass ist noch Zukunftsmusik. Aktuell wird jedes Smart X Schloss mit einer Keycard ausgeliefert.
Diese enthält einen QR-Code den ihr über die App scannen müsst. Dann seid ihr auch schon berechtigt das Schloss zu öffnen oder zu schließen. Natürlich kann das Schloss so mit mehreren Nutzern bzw. Smartphones verbunden werden.

Bis hier hin funktioniert auch alles einwandfrei.
Mein erstes großes Problem mit der Hardware: Ihr bekommt nur akustische Signale geliefert. Einmal piepsen bedeutet das Schloss ist verriegelt, zweimal piepsen mit einem etwas höheren Ton sagt dir der Alarm ist aktiv. Dann gibt es noch Töne für das Entriegeln und Deaktivieren.
das ganze wird über einen einzigen Schiebe-Regler an der Unterseite des Schlosses eingestellt.
Aber hier hört sich einfach alles gleich an. Auch nach über zwei Wochen weiß ich nicht was mir das Schloss mit dem Gepiepse sagen will. So bin ich mir nie sicher ob der Alarm jetzt aktiviert ist oder nicht. Wenn ich zu meinem Fahrrad zurück komme weiß ich nicht ob das Schloss jetzt schon deaktiviert ist oder gleich der Alarm los geht und ich peinlich vor dem Supermarkt als Fahrraddieb da stehe. Kleine LED´s am Schloss könnten hier in Version 2 helfen. Rot für Alarm scharf, grün für Transportmodus und gelb zum Beispiel für niedrigen Akku. Einmal konnte ich das Schloss gar nicht mehr aufsperren. Bluetooth ein aus … Handy Neustart etc. haben nix genutzt. Der Alarm blieb scharf. Erst als meine Freundin mit ihrem Handy und frei geschaltetem Smart X Schloss dazu kam, könnten wir den Alarm ausschalten und das Schloss öffnen. Alleine hätte ich hier mein Fahrrad stehen lassen müssen. Bei einem Preis von 220,- Euro darf sowas nicht passieren.

Nix geht mehr!

Kurz zu dem erwähnten Akku. Dieser ist integriert und wird via USBC aufgeladen. In meinen ersten 2 Wochen musste ich diesen auch nicht laden und lag noch bei über 70% Kapazität. Wie voll euer Akku ist sehr ihr nur über die App und dafür müsst ihr euch erst mit dem Schloss verbinden und das Schloss öffnen. Was manchmal schon etwas nervig sein kann … wegen dem beschriebenen Gepiepse ;-)

In der App gibt es wenige Einstellmöglichkeiten. Wichtigste Funktion ist in welcher Entfernung von Smartphone und Schloss selbiges entsperren soll. Die Keylessfunktion kann man allerdings auch komplett deaktivieren. Ansonsten kann man noch einen Namen vergeben und mehrere Smart X Schlösser (Fahrräder) in einer App verwalten. Das wars.

Mein Fazit: Gutes Schloss, allerdings nicht besonders smart. Mal geht der Alarm nach kurzem ruckeln am Schloss los, ein anderes Mal muss man schon ordentlich hin und her rütteln (siehe Video) bevor sich was tut. Persönliche Einstellungen über die App zur Empfindlichkeit wären hier angebracht.
Die “Pieps-Situation” ist eine Katastrophe. Man weiss nie was gerade Stand der Dinge ist.
Wie es auch anders geht sollte sich Abus mal bei VanMoof anschauen. Hier ist der Alarm sehr gut geregelt und ein entsperren über Smartphone oder sogar AppleWatch funktioniert immer einwandfrei.
Ich freue mich schon auf das App Update, vielleicht wird hier einiges von den Fehlern behoben. Werde euch dann auf dem Laufenden halten.

Alarmfunktion vom Abus Smart X Fahrradschloss

Wo kann ich das Abus Smart X kaufen.
In meinem Fall bei meinem Händler des Vertrauens Fahrrad Stemper aus Trier - https://www.fahrrad-stemper.de/
Gibt´s aber auch HIER bei amazon.